Akupunktur

Akupunktur,

 

ist die Kunst bei Krankheit mit Nadeln oder Moxa in spezielle Punkte den Fluss der Lebensenergie wieder herzustellen. Diese Lebensenergie heißt CHI, sie fliesst im Meridiansystem des Körpers. Diese Leitbahnen  kosmischer Energie versorgen den ganzen Organismus und sind der Antrieb allen Lebens.

Das Ganzheitliche Weltbild der TCM, spiegelt sich speziell in der Akupunktur wieder.

 

Mehr als 5000 Jahre ist diese Erfahrungsheilkunde schon alt. Doch so aktuell wie nie! Vor einigen Jahren waren es noch sehr wenige Naturheilkundler die akupunktiert haben. Vielen Patienten mit aussichtslosen Diagnosen konnte endlich wirkungsvoll geholfen werden. Die Akupunktur wurde zum festen Bestandteil des Heilwesens in Deutschland.

 

Eine ständige Weiterentdeckung dieser Heilkunst setzte ein. So ist die Akupunktur heute in der Therapie verschiedenster Krankheitsbilder nicht mehr wegzudenken!

Auch die Anwendung hat eine große Vielfalt hervorgebracht. Neben der normalen Nadelung mit einer vergleichsweise kurzen Verweildauer, werden in der Ohrakkupunktur auch sogenannte Dauernadeln gesetzt. Diese üben ständig Reize auf Meridianpunkte aus. Diese Dauernadeln bleiben je nach Krankheitsbild auch schon mal mehrere Monate im Ohr. Natürlich gut geschützt vor Nässe und Schmutz durch spezielle Pflaster.

 

Die Moxibustion-Therapie, auch kurz Moxa genannt, ist eine Behandlungsform der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Moxa wirkt  nach dem gleichen Prinzip wie die Akupunktur und wird gegen die so genannten „kalten“ Zustände auch oft zusammen mit der Nadel angewendet.

 

Es werden Kräutermischungen in Form von Moxa-Watte, -Kegel, -Zigarren über Akupunkturpunkte abgebrannt, um das freie Zirkulieren des CHI in den Energiebahnen wieder herzustellen.